Wege für Paare

„Es gibt eine Verpflichtung sich selbst gegenüber, 

der man nicht ungestraft e​ntkommt.“

(Hans Jelluouscheck)

Trennung und Scheidung

Selten passiert es, dass sich beide Partner gleichzeitig weiterentwickeln. Wenn nur einer der Partner in seine persönliche Entwicklung hineinkommt und der andere weiter auf der selben Position bleibt, dann kann es keine wirkliche Partnerschaft mehr geben. Eine solche Situation hat als Folge, dass die Beziehung erstarrt, oder "stirbt".

Nicht selten geht einer der Partner in einer solchen Situation fremd.

An diesem Punkt stehen viele Paare vor der großen Frage: 

Trennung oder Scheidung?

In der Beratung können wir miteinander herausfinden wie jeder für sich diese Frage beantwortet.

Es lohnt sich mit dieser Frage und der Situation, die dazu geführt hat, in die Paarberatung zu kommen.

Unverarbeitete Themen werden oft in die neue Partnerschaft mitgenommen und man wiederholt das selbe Szenario mit dem selben Ausgang.

Wenn Sie sich bereits für Trennung oder für die Scheidung entschieden haben, kann ich Sie in der Übergangszeit einzeln oder/und als Paar begleiten.

Das Loslassen und den Abschied gut zu gestalten ist sehr wichtig, sowohl für Ihre gemeinsame Vergangenheit, als auch für Ihre individuelle Zukunft.


„Wenn ein Mensch mit seinem Gefährten nicht Schritt hält, so tut er es vielleicht deshalb nicht, weil er einen andern Trommler hört.

Lässt ihn zu der Musik schreiten, die er vernimmt, aus welcher Ferne sie auch komme und in welchem Takt auch immer.“

(David Thoreau)

Einen "sicheren" aber ausgetrockneten Boden einer Partnerschaft zu verlassen, kann für alle Beteiligten erlösend sein.   


0